„Deutschland vor der Wahl“

vom 30. Januar 2009, abgelegt unter Betriebsratswahl, von Tilman Anuschek

„Deutschland vor der Wahl! – Betriebsrat und Arbeitswelt im Fokus“ so lautet der Titel einer mehrtägigen Veranstaltung für Betriebsräte vom 27. bis zum 30. April 2009 in Magdeburg. Beim diesjährigen POKO Forum 2009 steht das Thema Wahl und Arbeitswelt im Mittelpunkt. Betriebsrats Forum POKO 2009– Dass unsere Wahlentscheidungen durch unsere Erfahrungen in der Arbeitswelt mit geprägt werden, ist sicherlich richtig. Mich interessiert an dem diesjährigen Motto aber mehr die umgekehrte Richtung der Einflussnahme. Denn den Gedanken kann man auch umkehren: Durch die Teilnahme an den Wahlen und durch die Mitarbeit in Wahlämtern kann man auch selbst an der Veränderung der Arbeitswelt mitwirken! Das gilt in besonderem Maße für die Betriebsratswahl. Die Betriebsratswahlen finden in Deutschland zwar erst von März bis Mai 2010 statt. Der Einfluss, den man auf eine Betriebsratswahl ausüben kann, hängt aber stark davon ab, wie langfristig man die Wahl vorbereitet. Dabei geht es um die Terminplanung, die Überlegungen zur Zusammensetzung des Wahlvorstandes und natürlich um Koalitionen und Bündnisse für den Wahlkampf und die spätere Betriebsratsarbeit.

Daher werde ich auf der Veranstaltung einen Vortrag halten zum Thema „Typische Wahlfehler – Betriebsratswahlen richtig ausführen“. Zusätzlich werde ich Workshops betreuen, unter anderem einen Workshop zum Thema Rechtliche Fragen rund um die Betriebsratswahl“.

Continue reading »

Share
Tagged with:
 

Urheberrecht

Die Texte auf dieser Seite stehen - wenn nicht anders angegeben - unter der Creative-Commens-Lizenz "CC BY-SA 3.0", die eine weitgehend freie Weiterverwendung der Texte erlaubt. Das ist die Lizenz unter der inzwischen auch die Artikel auf der deutschen Wikipedia veröffentlicht werden. Wegen Einzelheiten vergleiche hier: "Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz" Creative Commons Lizenzvertrag

Zwei Juristen – Drei Meinungen

Frage zwei Juristen nach der Antwort auf eine konkrete Frage und du bekommst mindestens drei Antworten. - Diese immer wieder kolportierte Erfahrungstatsache ist sicherlich kein Ruhmesblatt für unseren Berufsstand.
Ich muss daher eindringlich davor warnen, wichtige und weitreichende Entscheidungen allein von Ansichten oder Standpunkten abhängig zu machen, die man hier auf dieser Webseite finden kann.
Wer wichtige und weitreichende Entscheidungen treffen muss, die auch von der Rechtslage abhängen, sollte sich unbedingt professionell beraten lassen, denn nur im Rahmen der juristischen Beratung kann man im Dialog alle Besonderheiten des Einzelfalles herausarbeiten und berücksichtigen und dann im Ergebnis tatsächlich den einen richtigen Ratschlag geben.
Diese Webseite kann nur dabei helfen, ein Bewusstsein für die rechtlichen Hintergründe bestimmter Konflikte zu entwicklen und - so jedenfalls meine Hoffnung - zu verstehen, wie Juristen sich der richtigen Lösung des Konflikts nähern.