Gesetzestexte Online

vom 26. August 2008, abgelegt unter Arbeitsrecht, Online-Gesetze, Unterwegs im Netz, von Tilman Anuschek

Der Umfang und die Anzahl der Gesetzestexte, die heutzutage im Internet frei zugänglich verfügbar sind, hat sich in den letzten Jahren erfreulicherweise stark verbessert. Das liegt insbesondere daran, dass inzwischen auch die Bundesrepublik Deutschland unter Federführung des Bundesministeriums der Justiz offiziell die jeweils aktuelle Fassung der wichtigsten Gesetze online publiziert. Damit dürfte auch die notwendige Qualität der Texte und ihre Aktualität in ausreichendem Maße garantiert sein.

Im Folgenden werde ich zeigen, dass es heute kein Problem mehr ist, die in Universitäten, Gerichten und in den Betrieben so beliebte Textsammlung „ArbG – Arbeitsgesetze – Beck-Texte im dtv“, derzeit 72. Auflage mit Stand Januar 2008, (ISBN 978-3-423-05006-7), vollständig in einer bequem zu nutzenden Linkliste abzubilden.

Continue reading »

Share
Tagged with:
 

Boemke, Die Betriebsratswahl – Buchbesprechung

vom 25. August 2008, abgelegt unter Betriebsratswahl, Buchbesprechung, von Tilman Anuschek

Prof. Dr. Burkhard Boemke (Juristenfakultät der Universität Leipzig) hat 2005 ein Buch mit dem Titel „Die Betriebsratswahl – Chronologische Handlungsanleitung für das normale Wahlverfahren mit Musterakte“ vorgelegt, das mir gut gefallen hat, und das ich daher hier näher vorstellen möchte.

Das Buch wendet sich in erster Linie an Mitglieder der Wahlvorstände für die Betriebsratswahlen. Ihnen will das Buch eine „ausführliche Hilfestellung“ zur Bewältigung der Hürden des Wahlrechts zum Betriebsverfassungsrecht bieten (Vorwort).

Continue reading »

Share
Tagged with:
 

Keine Kategorien mehr im Permalink

vom 24. August 2008, abgelegt unter In eigener Sache, von Tilman Anuschek

Ich habe heute die Permalinkstruktur für mein Blog von „/%category%/%postname%“ auf „/%year%/%monthnum%/%postname%“ umgestellt. – Wieso? Continue reading »

Share
Tagged with:
 

BAG zu Randbelegschaften und der Größe des Betriebsrats

vom 20. August 2008, abgelegt unter Betriebsratswahl, Gerichtsentscheidung, von Tilman Anuschek

Das Bundesarbeitsgericht hat sich mit Beschluss vom 7. Mai 2008 (7 ABR 17/07) mit einem der Probleme bei den Betriebsratswahlen beschäftigt, das durch das Aufkommen der „Randbelegschaften“ entstanden ist. Trotz einiger Ansätze im Betriebsverfassungsreformgesetz 2001 muss die Einbeziehung der Randbelegschaften in die Betriebsverfassung bis heute als lückenhaft bezeichnet werden. Die Entscheidung des Bundesarbeitsgreichts und der zu Grunde liegende Problemkreis soll hier vorgestellt werden. Continue reading »

Share

Rechtsprechung LAG Mecklenburg-Vorpommern 2007/2008

vom 19. August 2008, abgelegt unter arbeitsrecht-nord, Mecklenburg-Vorpommern, von Tilman Anuschek

Im Frühjahr diesen Jahres habe ich die Rechtsprechung des Landesarbeitsgerichts Mecklenburg-Vorpommern aus dem Jahre 2007 sowie dem 1. Quartal des Jahres 2008 zusammengefasst. Den Bericht habe ich zunächst im April 2008 auf der Richterdienstbesprechung der Richter der Arbeitsgerichtsbarkeit des Landes Mecklenburg-Vorpommerns gehalten. Sodann habe ich den fortgeschriebenen und erweiterten Bericht im Mai 2008 nochmals vorgetragen im Rahmen des Arbeitsrechtstags des Instituts für Arbeitsrecht der Universität Rostock. Continue reading »

Share
Tagged with:
 

Hinweis auf ein „gutes Buch“

vom 18. August 2008, abgelegt unter Betriebsratswahl, Buchbesprechung, von Tilman Anuschek

Ein eigennütziger Hinweis auf ein „gutes Buch“

<Update Zeitpunkt= „November 2009“> Das Buch ist soeben in der 3. Auflage erschienen. Ich habe es hier vorgestellt. <Update/>

Ich bin Autor eines Buches, das ich hier – völlig eigennützig – kurz vorstellen will. „Betriebsratswahl – Handbuch zur fehlerfreien Wahldurchführung / mit CD-ROM“ von Tilman Anuschek, 2. Auflage, Münster 2005 (überarbeitet im Juli 2007), 345 Seiten, kartoniert. Das Buch ist erschienen im Rieder Verlag, Münster. – ISBN-13: 978-3-931164-81-9. Es kostet EUR 29,50.

Continue reading »

Share

Neu am Start

vom 18. August 2008, abgelegt unter In eigener Sache, von Tilman Anuschek

Herzlich Willkommen!

Das ist mein dritter Versuch, mir eine Hausnummer im Internet zu schaffen.

Ich habe 2005 die Domain angemeldet und hatte nur einen kleinen HTML-Text eingegeben (siehe Bild rechts). Dann begann die große Suche nach einer geeigneten Software zur Unterstützung meiner Ideen. Erst wollte ich alles selber machen und habe mit Frames und Tabellen als Layout-Gerüst herum experimentiert; die Ergebnisse waren miserabel, aber ich hatte weder genügend Zeit noch genügend Kenntnisse, um daran so auf die Schnelle etwas zu ändern. Continue reading »

Share
Tagged with:
 

Urheberrecht

Die Texte auf dieser Seite stehen - wenn nicht anders angegeben - unter der Creative-Commens-Lizenz "CC BY-SA 3.0", die eine weitgehend freie Weiterverwendung der Texte erlaubt. Das ist die Lizenz unter der inzwischen auch die Artikel auf der deutschen Wikipedia veröffentlicht werden. Wegen Einzelheiten vergleiche hier: "Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz" Creative Commons Lizenzvertrag

Zwei Juristen – Drei Meinungen

Frage zwei Juristen nach der Antwort auf eine konkrete Frage und du bekommst mindestens drei Antworten. - Diese immer wieder kolportierte Erfahrungstatsache ist sicherlich kein Ruhmesblatt für unseren Berufsstand.
Ich muss daher eindringlich davor warnen, wichtige und weitreichende Entscheidungen allein von Ansichten oder Standpunkten abhängig zu machen, die man hier auf dieser Webseite finden kann.
Wer wichtige und weitreichende Entscheidungen treffen muss, die auch von der Rechtslage abhängen, sollte sich unbedingt professionell beraten lassen, denn nur im Rahmen der juristischen Beratung kann man im Dialog alle Besonderheiten des Einzelfalles herausarbeiten und berücksichtigen und dann im Ergebnis tatsächlich den einen richtigen Ratschlag geben.
Diese Webseite kann nur dabei helfen, ein Bewusstsein für die rechtlichen Hintergründe bestimmter Konflikte zu entwicklen und - so jedenfalls meine Hoffnung - zu verstehen, wie Juristen sich der richtigen Lösung des Konflikts nähern.